Beate Frey
Reisen und Tanz
Im Wiesengrund 21
76332 Bad Herrenalb
www.reisen-und-tanz.de
0 70 83- 938 97 44
info@reisen-und-tanz.de

Seminare zum Singen

Die Alchemie der Liebe - Mein Leben transformieren - Die Welt transformieren

Mitwirkende: Phyllida Anam-Aire, Laura Shannon, Arunga Heiden, Kristin Baege, Dr.in Fawzia Al-Rawi, Vera Zingsem u.a.

DatumFr 30.10.2020 bis So 01.11.2020
18.00 bis 14.00 Uhr
OrtEvang. Akademie Bad Herrenalb
Dobler Str. 51, 76332 Bad Herrenalb
Kosten150,00 €

120,- ermäßigt (auf Anfrage)
Zuzüglich Übernachtung und Verpflegung für die Gesamtzeit EUR 142,- im EZ, EUR 118,- im DZ.

Sonstiges
Männer und Frauen sind herzlich eingeladen!

Beschreibung

Wir laden Hüterinnen und Sammlerinnen von weiblicher Frauenweisheit aus verschiedenen Teilen der Welt ein, mit uns ihre Traditionen zu teilen. Unsere heilige Alchemie verwandelt die Biologie und die Psychologie so stark, dass unsere kollektiven Erfahrungen eine ganzheitliche und authentische Spiritualität schaffen. Eine, die unsere Menschheit ehrt. Und so bringen wir eine neue Geschichte für die Menschheit hervor

- Rituale
- Zeremonien
- Tänze
- Heilige Lieder-
- Vorträge
- Heilige Texte.

Mein Name ist .... Phyllida Anam-Aire

Anam-Aire ist ein irisches Wort und bedeutet, Pflegerin der Seele. Ich bin Mutter und Großmutter  (weise Alte) und weile dieses Mal seit 76 Jahren auf dieser gesegneten Erde.

Ich bin eine ordinierte irische Eingeweihte Brigids von Irland und bekomme seit 20 Jahren direkte Durchsagen aus den heiligen Lehren des Cauldrons (Kessels).

Nach diesen Lehren reise ich mit den Toten und bin eine Helferin für diejenigen, die in ihren eigenen dunklen Schatten auf der Erde und im Jenseits steckengeblieben sind.

Die Medizin, die ich überbringe, ist die der heilenden Kraft des Atems. Atem bedeutet in meiner Sprache Lebensenergie / Lebenskraft /.BEOITE

Der Atem ist die Alchemie, der große Transformator des Lebens selbst. Im Strebeprozess  helfe ich dem Atem dabei, zur Lebenskraft zurückzukehren.

TA ANAM BEOITE , ANAM GRA.

Das heißt: Die Seele ist das Ausatmen von Liebe an sich… und reine Liebe ist die Alchemie / die Heilerin.

Mit der Fülle des Segens für alle Wesen in allen Welten der Liebe

Phyllida von Brigid

 

 

Arunga Heiden und Kristine Baege:

Wir, Großmutter Arunga und Großmutter Kristin, sind zwei Vertreterinnen des Rates der Großmütter vom Hohlen Fels. Unser Rat hat sich vor 10 Jahren, 2009 gegründet und versammelt sich 2 – 3 mal jährlich für 3 Tage, um unsere Herzensanliegen auszutauschen, unser Machtwort weiter zu bewegen in uns und in der Welt, um zu beten und rituell zu wirken. Alle 2 Jahre feiern wir auch ein großes öffentliches Ritual mit allen interessierten Menschen im oder vor dem Hohlen Fels, wo die älteste Frauenfigur der Welt gefunden wurde (ca. 40.000 Jahre alt), die wir die Urmutter vom Hohlen Fels nennen.

Bei "Alchemie Liebe" wollen wir von unseren Anliegen erzählen, uns mit Wort und Klang ins Netz der Liebe und des Friedens einweben und mit euch ein Ritual zu einem unserer Machtworte feiern!

Weitere Informationen: http://www.ratdergrossmuetter.org

 

 

 

Referent/innen

Arunga Heiden, Kristine Baege

Großmutter Kristin (Baege) – Schriftstellerin und Lehrerin
Solange ich bewusst denken kann, haben mich zwei Dinge im Leben fasziniert: Sprache und die Suche nach Sinn. Ich kleidete meine Fragen an das Leben sehr früh in Worte. Später wurde die Sprache für mich zur Not-wendigen Lebensbegleitung, denn die Suche nach Sinn wurde so dringlich, dass sie zur Sucht wurde – ein Weg durch unendliche Tiefen, aus denen ich durch die unmittelbare Erfahrung der göttlichen Liebe herausgeführt wurde.
Die Dankbarkeit für die Heilung bewog mich, diese Erfahrungen mit anderen zu teilen – mich mit-zu-teilen. Es entstand das Buch „Weil ich leben will“.  Später folgten viele spirituelle Texte.

Und weil ich leben wollte, wurde mir alles Leben heilig. Als Lehrerin durfte ich diese Liebe zum Leben weitergeben.
Der Ruf in den Rat der Großmütter traf auf die alte Sehnsucht, Politik und Spiritualität eng zu verknüpfen. Hier im Rat kann ich meine Gaben einbringen und selber in die "weise Alte" hineinwachsen.

Großmutter Arunga  (Heiden) – Sängerin, Klangtherapeutin, Ritualleiterin
Hellhörig, klingend, singend fühle ich mich verbunden mit dem großen Klang des Kosmos. Ich bringe die Klänge und Lieder, die ich empfange, in die Welt und lade Menschen auf meinem Weg des Herzens ein, Heilung und Lebenskraft durch Singen, Tönen und Betöntwerden, - durch Stille und Klang zu erfahren. Dies ist mein Beruf und meine Berufung, die ich voller Freude und Dankbarkeit lebe und die ich auch in den Rat einbringe. ( www.arunga-heiden.de )

Tief verbunden fühle ich mich mit den alten spirituellen Traditionen Europas, lebe seit Jahrzehnten  die Naturfeste im Jahreskreis und weiß um die Kraft schamanischer Heilweisen.

 

Anam-Aire Phyllida

Phyllida Anam-Aire

                                                                                                                                                                                         Phyllida Anam-Aire ist Poetin, Sängerin, Psychotherapeutin und Sterbebegleiterin sowie Lehrerin für Keltische Spiritualität. Als Sterbebegleiterin und Kursleiterin schöpft sie aus verschiedenen Quellen:
- Zehn Jahre Arbeit mit Elisabeth Kübler-Ross
- Keltisches Erbe von ihren Großmüttern.
Phyllida begleitet Sterbende/Seelen durch den Sterbeprozess und darüber hinaus.
Sie hat zwei Bücher geschrieben, beide erschienen im Ennstaler Verlag
- Keltisches Totenbuch
- Keltische Weisheit im Alltag.
Bestellungen:
Al-Rawi, Fawzia

Dr.in Fawzia Al-Rawi

Dr.in Rosina-Fawzia Al-Rifai-Al-Rawi leitet weltweit Seminare zum Thema „Weibliche Spiritualität“. Geboren in Bagdad, Irak, lernte sie schon als Kind von ihrer Großmutter die Ausdrucksformen und die tiefe Weisheit des Orientalischen Tanzes. Sie promovierte in Orientalistik und schrieb zahlreiche Bücher. Zwölf Jahre Unterweisung durch einen Sufi-Meister in Jerusalem ließen sie zur erfahrenen Begleiterin in den Sufismus werden. Heute lebt Fawzia Al-Rawi mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Wien.

Nachdem sie 2001 ihren Lebensmittelpunkt hierher verlegt hatte, begann sich ihre Lehrtätigkeit neben ihrer Arbeit über die Grenzen Österreichs bzw. Europas hinaus doch in gewisser Weise in Wien zu konzentrieren. Damit einhergehend wuchs in ihr der Wunsch nach der Gründung eines stabilen Ortes, sodass die Menschen auch hierher kommen könnten. Nach mehrjähriger Suche fand sie im Frühjahr 2006 das Haus in der Albrechtsbergergasse und gründete mit Unterstützung einiger anderer Frauen den Verein SAFA. Jener Teil, der nicht für Vereinszwecke genutzt wird, wird von Fawzia Al-Rawi und ihrer Familie und Freundinnen bewohnt.

Shannon Laura

Laura Shannon

Laura Shannon (Jahrgang 1966), ausgebildet in interkulturellen Studien (1986) und Tanz- und Bewegungstherapie (1990), hat 1987 angefangen, die Romatänze zu erforschen und sie weltweit in das meditative Tanz-Netzwerk einzubringen. Lauras Meinung nach können Romatänze  uns helfen, unsere Herzen gegenüber den Romas und anderen unterdrückten Völker der menschlichen Familie zu öffnen. Sie helfen auch, wesentliche Teile unseres Selbst Weiblichkeit, Sinnlichkeit, Leidenschaft – die unsere Gesellschaft in den Schatten  verdrängt hat, liebevoll wieder zu integrieren.
Laura hat mehrere Roma-Tanz-CDs und Beschreibungen in Zusammenarbeit mit Xenos produziert (Fire in the Feet, Tutti Frutti, Cirikli) und hat Romatänze in  über zwanzig Ländern unterrichtet. Im Festival hält sie einen Vortrag über ihre 28jährige Pionär-Arbeit mit Romatänzen als Werkzeuge zur tiefen Heilung und Transformation.
www.laurashannon.net

Veranstaltungsort

Evang. Akademie Bad Herrenalb
Dobler Str. 51
76332 Bad Herrenalb

Anmeldung

Hiermit melde ich mich für dieses Seminar / diese Reise verbindlich an:

Beate Frey
bei Facebook