Wir Tanzen gemeinsam

In gemeinsamen Tanzworkshops die Kraft des Kreises erleben.

Konzert und offener Tanzabend - Für Männer und Frauen. In Kooperation mit dem Athena Verein e.V.

Hymne an das Göttlich-Weibliche

DatumFr 02.12.2022

19 - 20 h Konzert
20.30 - 21.30 Offener Tanzabend                                                                                           

OrtEvang. Akademie / Haus der Kirche Bad Herrenalb
Dobler Str. 51, 76332 Bad Herrenalb
Kosten20,00 €

Beschreibung

Konzert Laura


Ein Konzert mit traditionellen Liedern und Musik aus Griechenland, dem Balkan, Armenien, der Türkei und Kurdistan
Saz, Percussion und Gesang

Dieses Konzert stellt altertümliche und wunderschöne Musik der Völker aus Ost-Europa und dem Nahen Osten vor und würdigt die gemeinsamen musikalischen und kulturellen Wurzeln von Christen und Muslimen in Ost und West. Die Saz und die Lafta, eine uralte byzantinische langhalsige Laute, sind auf östliche (gemäßigte) Art gestimmt, um eine tiefe meditative Atmosphäre herzustellen und großen emotionalen Spielraum zuzulassen. Liebeslieder aus diesen Traditionen können als mystische Poesie gelesen werden, die die tiefste Sehnsucht der Seele ausdrücken nach Vereinigung mit dem Göttlichen. Taxim, eine freie Improvisation ohne Rhythmus und Melodie, symbolisiert die Reise der Seele weg von familiären Strukturen, um ihre wahre Erfüllung und ihr Nachhausekommen zur Ganzheit zu finden in der Welt und im Geist, in Körper und Seele; Kommunion ohne Trennung.

Leitung:

Shannon Laura

Laura Shannon

Laura Shannon (Jahrgang 1966) ist weltweit bekannt für ihre einzigartige Herangehensweise an traditionelle Frauentänze aus Griechenland, dem Balkan, Armenien und der Roma als Werkzeuge für Heilung und Transformation. 
Lauras Lehre bringt Folklore, Kreistanz und Tanztherapie zusammen, um die in den Tänzen verborgene Weisheit wiederzuentdecken.
Diese alten Tänze verkörpern eine uralte Weltsicht von Nachhaltigkeit, Gemeinschaftlichkeit und Verehrung der Erde. Sie drücken verschlüsselte Botschaften von unseren Vorfahren der fernen Vergangenheit aus und enthalten die Fähigkeit zu lehren, zu transformieren und zu heilen. Indem wir uns an unsere Verbindung zu uns selbst, zu den anderen und an das großartige Netz des Lebens erinnern, kultivieren diese Tänze die Fähigkeiten, die wir heute brauchen, um Gemeinschaft und eine nachhaltige Zukunft aufzubauen.
Mit 35 Jahren Erfahrung in Forschung und Lehre, gilt Laura als eine der ‘Grossmütter’ der Kreistanzbewegung. Sie hat die traditionellen Frauentänze ins Herz des Kreistanz-Repertoires gebracht, und damit das Bewusstsein, dass diese uralten Tänze für unser Leben noch heute von Bedeutung sind. Laura bietet ihre inspirierenden Workshops und Trainings in über zwanzig Ländern der Welt an, jetzt auch per Zoom. Sie ist ausgebildet in interkulturellen Studien (1986), Tanz- und Bewegungstherapie (1990), und Myth, Cosmology and the Sacred (2020), hat viele Artikel und Buchkapitel in verschiedenen Sprachen veröffentlicht, und mehrere CDs mit traditioneller griechischer, armenischer und Roma-Tanzmusik produziert.

Seit 2000 bietet Laura Hunderten von Frauen in Deutschland, Österreich, Schweden, Kanada und den USA ihre einzigartige zweijährige Ausbildung in Frauen-Ritualtänze an.

www.laurashannon.net

Kourmadias Kostantis und Laura

Kostantis Kourmadias

Kostantis Kourmadias ist ein Meister der Geige und der Saz (Tamburas, auf Griechisch). Er hat sich auf die älteste griechische Tradition der Volksmusik, insbesondere die Inselmusik und die griechische Musik aus Kleinasien spezialisiert, die Heimat seiner Großeltern, sowie Musik aus dem Balkan und aus Nahost. Ab 1986 spielte er zusammen mit Ross Daly, Yiannis Sevgolis, Christos Tsiamoulis, Marisa Koch und vielen anderen. Neben Auftritten in Griechenland und Europa begleitet er Laura oft auf ihren Tanzworkshops. Er unterrichtet auch byzantinische Musik an der Musikhochschule Pallini in Athen. Kostantis arbeitet auch als Komponist und trug mit seinen Liedern zu einer kürzlich erschienen CD von Maria Deikta und Oi Barouti bei. Er war auch mit den 'Songs for Peliti', einer Benefiz-CD für die Peliti ecological community in Griechenland, dabei.

Nikolaides Angelos

Angelos Nikolaides

Angelos Nikolaidis wurde 1974 in Orestiada, Evros, Thrakien, geboren und lebt heute in Triandría, Thessaloniki. Im Jahr 1983 begann er seine ersten Kurse in traditionellem Tanz bei vielen Vereinen in Griechenland. Vor sieben Jahren wurde er  Dozent für einen thrakischen Verein in Thessaloniki, die den Beginn von Angelos ' Forschung und Spezialisierung in Thrakien markiert. Er hat besonderen Augenmerk auf die Dörfer Metaxadon und Gagavouzydon von Thrakien, die eine enorme Vielfalt von Songs und lokalen Tänzen aufweisen. Angelos hat seine Forschung in diesen Dörfer  vielen Tanzgruppen und Seminaren in Europa und in Kanada vorgestellt. Derzeit erforscht er Trachten und antike Gegenstände des täglichen Dorflebens.

Veranstaltungsort

Evang. Akademie / Haus der Kirche Bad Herrenalb
Dobler Str. 51
76332 Bad Herrenalb

Hiermit melde ich mich für dieses Seminar / diese Reise verbindlich an: